Tierschutz geht uns alle an..

http://youtu.be/5xAnAbgnrYE

Petition unterzeichnen

 

Das Mädchen welches für 6 Min. die Welt zum Schweigen

brachte - Severn Suzuki

 

http://youtu.be/Sj00vO48MTk

 

//

 

JEDER MORGEN FOLGT DEM LICHT

 

der wasserhahn tropft

jeder tropfen

ein moment

ein augenblick

voll universum

und wieder vergangenheit

ich weiß dass ich keine zeit mehr habe

die fragen zwischen den mundwinkeln

antworten gebe ich mir selbst

alles andere will ich nicht hören

dreißig jahre zurück

die zeit anhalten

ich müßte mich nich ständig kneifen

gezeitenwechsel

trete ich nochmal einen schritt zurück

verschiebe den sprung

um mich noch einmal neu zu entdecken

das jung gebliebene in mir lebt

die hülle ist demoliert

du bist so jung

voll innerer schönheit

und all dem anderen

dass ich nicht kenne

ich möchte mich mit dir treiben lassen

auf der flammenwiese

dich einatmen

in mein herz

selbstlos

den part übernehmen

den ich mir selber zugestehe

den große schatz ausgraben

der so lange im verborgenen lag

ein engel links

ein engel rechts

trommelwirbel

bring das licht

im weiten all

gibt es einen weg

ich möchte ihn gehen

 

Massentierhaltung.

Es ist einfach nur grauenhaft,erschreckend zu was Menschen in der Lage sind.

                                                  http://www.youtube.com/watch?v=8CxDRCpLJUg

 

meatrix  tierschutz-zeichentrickfilm

Germany Meatrix 1 Dub Available Meatrix 1 Subtitled Version Available Meatrix 1 Script Download Meatrix 1 m4v Download Meatrix 2 Dub Available Meatrix 2 Subtitled Version Available Meatrix 2 Script Download Meatrix 2 m4v Download Meatrix 2.5 Dub Available Meatrix 2.5 Subtitled Version Available Meatrix 2.5 Script Download Meatrix 2.5 m4v Download

Die Meatrix I (auf deutsch)

Die Meatrix II (auf deutsch)

Die Meatrix II ½ (auf deutsch)

http://www.themeatrix.com/intl

_____________________________________
 

                Foto von Uschi Steinhauer                                                                                                            

 

         

EASY VEGAN - der Film über Veganismus - Dokumentation -

 

 

                                                                             

 

 

 

 

            
     

Wildtiere leiden im Zirkus!

Wildtiere im Zirkus - das bedeutet Tierleid auf Tournee. Kein Tiger springt freiwillig durch einen brennenden Reifen und kein Elefant macht freiwillig einen Kopfstand. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt die brutale Realität.

 

 

der tod eines elefanten

http://www.tyke2014.de/

 

 

SCHEIN

trügerisch verlockend
das äußere
unterwürfiger blick
hochmütig
die überhebliche unverläßlichkeit
des anscheins
die vieles verbirgt
charakterloses flitterwerk
so unbeständig wie der wind
schimmeliger glanz
der stolzen
wankelmütig wie die flut
schwächlich wie ein leckes schifflein
im großen ozean des lebens
schmeichelt und leckt die hohlheit
allen scheins
zu füßen der mittelmäßigkeit
und glaubt zu sein
 
 
Preview
 
 
 
BIOGRAPHISCHES
 
wo ist es
das intensive
starke
bunte leben
das mit ameisenhafter geräuschlosigkeit
liebenswürdigem sanftmut
stillem
rehartigen anstand
vor sich geht
ihr menschen
der sogenannten ersten welt
 
 
 
Preview
 
 
 
 
JAHRHUNDERTELANG
 
ich bin kalt
ich bin verregnet
ich fühle mich schmutzig
wie ein vollgeschissener gulli
ich fühle die leere
unter meinen weißen spitzen
meine liebste
ist gekommen
mit einem anderen
nun wäscht sie sich rein
überm liderlichen bidet
 
 
 
 
 
 
 
ZIFFERBLATT
 
das ist überhaupt
das schwierige
dass wollen
am tun sollen
wenn du keine zeit
die dir gegeben
ist er verloren
jeder augenblick
den du nicht verbringst
beim lernen
das du dich erkennen sollst
brauchst du zeit
 
 
 

 

IM LICHTE DES NEBELS

was so ist
aber auch anders
die stimme der stummheit
in deinem gesicht
mit einem mund aus stein
unerbittlich
aus allen körperöffnungen
der schein
wie kaltes wasser
im rad der sichtbarkeit
das unverständliche
 
 
 
Foto von Uschi Steinhauer
 
 
GEDANKENSPRÜNGE
 
ich werde immer wieder
einen schnell vergehenden augenblick
von vorne anfangen
im zufall einer begegnung
nicht ohne stillen groll
die tage irgendwelcher kränkungen
gedanken und taten
als kette des erlebten
vorüberziehen
im anderes werden
 
 
 
Der Raum ist weit
 

 

 

WAS ICH DIR SAGEN WOLLTE

ich habe es gespürt
dieses stürmische verlangen
dein ungeduldiges herz
wieder zu finden
ich habe es gespürt
die gegenwart
deiner reinheit
deiner nähe
die brodelnde erregung
deiner unbefleckten jungfräulichen grazie
ich habe sie gespürt
die unsichtbaren blicke deiner augen
die sich abwandten vor verlegenheit
ich habe es gespürt
das unaufhörliche drängen
aller dämonen
meiner begierde
ich bin traurig
ich werde wohl noch sehr lange
aufs meer hinausschauen
 
 
 
Preview
Foto von Uschi Steinhauer
 
 
Geben Sie
Wildtieren
jetzt Ihre
Stimme!
 
 
 
 
UND DERGLEICHEN MEHR
 
ich werde
die risse entdecken
im mauerwerk
der entzweiung
einer menschheit
die blind
taub
ungeduldig
voller zweifel ist
und noch schöne tage haben
 
 
 
 
 
 
Vergitterte fenster
 
Saufereien
Festgelage
Von zeit zu zeit
Das sterben im tageslicht
Auf vollen straßen
Augenblicklich
Ein seltsam dichter menschenbrei
Gleich einem dicken
In den rinnstein fließenden samenstrom
Erstickungsgefahr
Stimmengemurmel
Vermischt mit hustender verwesung
Einer lärmend stinkenden blechlawine
Asphaltsonne
Schlüpfrige bürgersteige
Was bleibt im kalten nebel
Überquellender abfallkörbe
Ist eine chance
Im müll der zeit
Gebt sie ihr
Die atempause
 
 
 
Foto von Uschi Steinhauer
 
 
 

 

Foto von Uschi Steinhauer

 

 

DIR GEGENÜBER

ich kam schnell
aber heftig
du schöne
kokette
mit deinen kleinen  sanften brüsten
den elfenbeinfarbigen schenkeln
und dem moschusduft
deiner gespreizten erregtheit
im farblosen raum lüste
vergänglich
wie der blendende sonnenuntergang
 
 
Preview
Foto von Uschi Steinhauer
 
 
 
ALLES IST NICHTS
 
das sehen ertönt
nichts mehr sein
nichts mehr haben
nichts mehr wollen
erst leise
dann immer lauter
die mahnende stimme
der stille
im traum meiner genesung
das heitere sterben
 
 
 
 
FENSTERLOS
 
ich möchte sehen
mit freundlichen kinderaugen
ein helles licht
in der dunkelheit
die sonne am himmel
worauf sie sich wohl stützt
 
 
 
 
 
 
AM SEE
 
anziehende stille
ein fisch
für augenblicke
aus dem wasser taucht
kreise ihren tanz beginnen
gebanntes lauschen
einer sprache
tief
wie lautlos
 
 
 
 
 
 
MEIN DENKEN DENKEN
 
die welt hat kein alter
mein geist schläft
ich übe mich
in jener zeit
der abendlichen sümpfe
die bewegungen sind schwankend
und wenn schon
ich pflege den nebel
meiner geistigen abschweifungen
eine subtile
naive folter
ich will mich nicht erklären
ich mache mich davon
auf der straße aller zeiten
zulange schon
trotte ich im kreis
ich bin genug gestraft
und erkenne einander
 
 
 
Foto von Uschi Steinhauer
 
 
SCHLAFLOS
 
träumende erinnerung
an den wind
der mit eintönigem atem
die zeit durchläuft
hinter der alles heller wird
als wäre es ein spiel
schwebend
bevor es beginnt
das küssen unserer münder
ganz tief
bis sich alles verliert
einfach so
 
 
 
Warum erst jetzt
 

 

 

FREMD IST DER TEXT

weit drinnen
hallen
wie ein echo
in meinem kopf
da wo das sprechen
seinen ort
die wörter
beim schreiben
verbindendes dem schweigen
das es ermöglicht
der stille
wieder stiller zu werden
 
 
 
Foto von Uschi Steinhauer

 

ES WAR EINMAL

ganz nah
ganz eng
immer herum
um die dünne leere
höre ich nicht auf
zuzuhören
folgenlos
die berührung ihrer lippen
unter den arkaden
wo ich stand
neben ihrer geschichte
in die sie mich nicht ließ
während ich lernte
die enttäuschung
hinter meinen augen
als die tür sich schloß
neben ihr
 
 
 
 
 
 

Foto von Uschi Steinhauer